September 30, 2013

Von der Arroganz der Blogger

Ihr Lieben,

heute interessiert mich eure Meinungen und Erfahrungen über bzw. mit den anderen Bloggern.
Mein letzter Post war ja die Weitergabe des Blog-Awards. Was zugegebenermaßen mit Arbeit und Aufwand verbunden war... alles zusammen basteln, aus einer Vielzahl von Blogs ein paar auswählen, sich den Kopf über Fragen zerbrechen, alles verlinken & nicht zuletzt auch jedem nochmal einen Kommentar zu hinterlassen um darüber zu informieren... Aber nichtsdestotrotz gefällt mir die Idee und so macht man es dann doch gern. Was ich ziemlich schade finde und was mich, wenn ich ganz ehrlich bin (und wozu ein Blatt vor den Mund nehmen?) auch etwas wütend macht, ist, dass es 9 von 10 BloggerInnen nicht einmal für nötig halten, in irgendeiner Form darauf zu reagieren. Wenn man die Aktion doof findet und nicht daran interessiert ist - ok. Aber zumindest ein "Danke, lieb gemeint aber ich bin nicht dabei" sollte doch drin sein? Wo bleibt eure gute Erziehung?! Erst dachte ich, dass es die Betroffenen vielleicht noch gar nicht gesehen haben. Doch ein Blick auf ihre Sites beweist: Klar, es wurde doch in der Zwischenzeit wieder gebloggt! Und bei einer wurde mein Kommentar nicht einmal frei gegeben. Find ich richtig schade, mit welcher Arroganz manche Leute umherlaufen.

Ich habe im Frühjahr ja schon einmal mitgemacht und damals sehr "große" Blogs nominiert. Damals hab ich damit gerechnet, dass diese kaum die Zeit finden werden darauf groß einzugehen. Aber falsch! Höchstwahrscheinlich sind sie aufgrund des Respekts, den sie ihren Lesern gegenüber bringen überhaupt so erfolgreich geworden...

Mich hat das Ganze jedoch ziemlich enttäuscht dieses mal und es wird mir eine Lehre sein :)

Wie sieht es bei euch aus? Ähnliche Erfahrungen gemacht? Sind euch eure Leser wichtig oder seht ihr euren Blog dann doch eher als Plattform zur Selbstdarstellung? Übertreibe ich? Oder könnt ihr meine Enttäuschung nachvollziehen?

Es liebt,
Hanni.

Kommentare:

  1. Hanniiii mein Post dazu ist schon in "Entwurf" und wird morgen veröffentlicht. Tut mir leid, ging bei mir nicht früher :/!

    AntwortenLöschen
  2. Also ich für meinen Teil reagiere auch nicht immer auf solche Sachen, ganze ehrlich. Das hat nix mit dem Blogger an sich zu tun, sondern einfach damit, dass wenn man das 2,3 Mal gemacht hat, einfach keinen Spass mehr macht. Nimm das doch nicht persönlich..
    Aber mal was ganz anderes - seit einiger Zeit ist dein Blog bei mir auf dem IPad total verzogen. Ich vermute, dass das am Header liegt. Ist dir das schon mal aufgefallen?
    Liebe Grürße
    M E L O D Y

    AntwortenLöschen
  3. Hey
    ich bin mal so frech und fühle mich angesprochen. nimm das nicht persönlich. ich persönlich blogge seit 4 jahren und werde oft mit sowas nominiert oder auch getaggt . es ist unheimlich schwer da hinterherzukommen, wenn man den eigenen blog pflegen möchte und nebenher eben noch sozusagen das reale leben organisieren muss .
    klar freut es einen, es ist ja auch eine bestätigung dass man gern gelesen wird , aber ich schließe mich im großen und ganzen melodys kommentar an. ich komm gar nicht mehr hinterher alle kommentare zu beantworten obwohl ich es mir fest vorgenommen habe ._. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube bei deinem Kommentar hat noch n Stück gefehlt, kann das sein?
    Ich weiß auch nicht, an was das liegen könnte. Kennst Du jemanden mit nem IPad? Dann Schau es Dir am besten selbst mal an.
    Viele Grüße!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann deinen Frust irgendwo verstehen - auch wenn es mal stressig ist und/oder man keine Lust (mehr) hat, bei solchen Tags mitzumachen (wie ich zB, vor allem wenn man 4 mal mit demselben getaggt wird), wäre es wenigstens nett, einen kurzen Kommentar zu hinterlassen - das bringen auch "große" Blogger mit mehreren tausenden Lesern her - finde ich - auch wenn es vielleicht mehrere Tage oder auch Wochen dauern kann. Aber es bringt nichts sich darüber aufzuregen - und ich würde es auch nicht unbedingt als arrogant abtun. Ist dann doch etwas zu forsch bzw vorgegriffen :)

    lg,
    chris

    AntwortenLöschen
  6. Hmm interessante Frage! Ich hatte auch des Öfteren Probleme zeitnah mit den Kommentaren hinterherzukommen - nicht weil es so viele waren, sondern weil ich einfach ein verballerter Mensch bin und stattdessen auf ner Wiese rumlag oder so. Habe aber auf Tags/Awards immer irgendwann reagiert, auch wenn ich nicht (mehrfach) mitmachen wollte. Finde das eigentlich auch eine Frage der Höflichkeit, man kann sich ja mal kurz bedanken :) Kann mir aber vorstellen, dass gerade Blogger, die sehr häufig posten und dementsprechend viele Kommentare beantworten müssen, einfach darüber hinwegkommen und das gar nicht böse meinen.

    Weißte was? Da ich in letzter Zeit keine Kohle fürs Studio übrig hatte, ist YouTube inzwischen auch mein bester Sportsfreund geworden! Da findet man ja echt alles! Kennst du zufällig Keaira LaShae? Die feier ich ganz stark, zumal die normale Übungen in solch spaßige Dinge wie "Booty Shaking Workout" und "Dance your way to Sexy Abs" umwandet und man sich beim Sport wie in einem 50 Cent Video fühlt :D

    AntwortenLöschen
  7. Muss da meinen 2 Lieben Melody und Vanessa etwas zustimmen. Es passiert tatsächlich auch mal, dass ich sowas übersehe oder vergesse...was nicht heissen soll, dass ich mir über sowas dann nicht freue, sondern dass ich oft einfach nicht mehr nachkomme. Ich hab dann zwar neue Posts, aber habs noch nicht geschafft alle Kommentare zu beantworten. Ein Post ist eben wesentlich schneller geschrieben, als 30 Kommentare gelesen bzw eben auch deren Beiträge gelesen. Da mag ich mir Zeit nehmen dafür dann, weils mich ja auch interessiert was ihr so macht :) Ich mach bei sowas immer mal gerne mit, aber es ist wie Melody gesagt hat, da gehn dann manchmal solche Wellen um und dann hat man das 5 mal in einer Woche....aber ich muss dir trotzdem total recht geben. Man sollte sich wenigstens bedanken können... auch wenns vllt etwas später kommt dann.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! Jedoch bin ich kein Fan anonymer Kommentare. Sollten diese dann auch noch gegen jegliche Etiketten verstoßen, behalte ich mir vor, sie nicht zu veröffentlichen. Selbstverständlich ist Kritik erlaubt! Jedoch sollte sie konstruktiv sein :)