Juli 31, 2018

Erwachsen sein

... ist blöd. Hab mich gerade durch mein Online-Banking gewühlt, Rechnungen beglichen, Daueraufträge erstellt, gerechnet, Haushaltsbuch geführt... Und komme immer wieder zum Schluss, dass erwachsen-sein ganz schön teuer ist. Da darfste dich mal 5 Minuten über dein Einkommen freuen und dann schauste doof, weil davon gefühlt nix mehr übrig bleibt. Das ist ganz schön traurig.

Allerdings ist es schön, wenn man sich dann doch mal einen Urlaub gönnen kann. So passiert in diesem Jahr. Mit einer Kollegin war ich erstmal eine Woche in Dänemark campen.
Das ist so ein tolles Land, ich liebe es dort. Wollte gar nicht weg... Würde am liebsten auswandern (mit dir. Immer nur mit dir...)...

Die Ferien haben mich in ihren Fängen. Spätes zu Bett gehen, spätes Aufstehen, nicht wissen, was man mit seiner Zeit anfangen soll. Aber sich natürlich vor den wichtigen -erwachsenen- Aufgaben scheuen. Büro aufräumen zum Beispiel. Es mal so herzurichten, dass es auch als Büro und nicht als...Hm... Raum-für-alles-einer-Müllhalde-ähnlich...erkennbar ist :D
Hab ich mir aber ehrlich fest vorgenommen, die letzten Umzugkartons (wohne hier seit 8 Monaten......) endlich auszuräumen und mir da ein Domizil einzurichten.

Jetzt werde ich erstmal in die Stadt gehen und meine Mitgliedschaft im Fitnessstudio kündigen. Das ist noch was, was ich mir gut vormachen kann... Nur zahlen macht halt längst nicht fit, ne. Aber bei den Temperaturen.... meh.

Euch eine schöne Zeit.

xo

Mai 27, 2018

Der Tag, an dem der Mond ins Ghetto krachte

Und wieder...nur Bilder und Erinnerungen, die bleiben.
6 Tage ohne Kontakt. Es fühlt sich wie eine halbe Ewigkeit an.
Noch vor ein paar Wochen... Wolke 7. Vorfreude auf die gemeinsame Zeit, die doch so zum Greifen nahe war. 7 Wochen... Was ist passiert?
"Wir bleiben Freunde bis der Mond ins Ghetto kracht." Da steht es. In meinem Freundebuch. Schwarz auf weiß. Und dann kam dieser Tag. Aus dem Nichts. Heftig. Schmerzhaft.
Wie betäubt bin ich seitdem. Meine Würde? Unter dem Mond begraben. Nichts wünsche ich mir mehr, als dass du vor der Tür stehst und mir sagst, wie falsch du mal wieder gelegen hast. Dass du mir sagst, dass das das Dümmste war, was du je getan hast. Dass du versuchst, den Mond aus dem Ghetto zu räumen und mich wieder atmen lässt.
Dass ich aufhören kann, alles noch einmal gedanklich durch zu gehen und mich zu fragen, an welcher Stelle ich etwas falsch gemacht habe. An welcher Stelle ich noch hätte gehen können.
Dass ich aufhören kann, mich zu fragen, was so falsch an mir ist, dass du mich nicht willst. Was so falsch mit mir ist, dass ich das in all der Zeit deines Zweifelns nicht sehen wollte. Dass ich dir nicht genug bin. Nicht gut genug zumindest.
Ich müsste böse sein... Wütend. Aber da ist nichts außer Enttäuschung und das Gefühl der absoluten Einsamkeit.
An diesem Tag, an dem der Mond ins Ghetto krachte. 1 Jahr, 7 Monate, 6 Tage.

Juli 07, 2017

Wow...

... ich pflege den Blog ja enorm. Nicht.
Irgendwie ist mir immer nur danach, hier rumzuschreibseln, wenn etwas erzählenswertes passiert.
Zuletzt war das, als ich meine erste richtige Stelle angetreten habe. Auch jetzt gibt es wieder News aus meinem Berufsleben.
ICH


HABE


EINE


GOTTVERDAMMTE


PLANSTELLE


!!!§"/("§/§/=)!("=))! <3 <3 <3 <3

D.h., ich werde verbeamtet (sehen wir dann... Amtsarzt muss das durchwinken, und da ich ein Fettsack bin, könnte das schwierig werden).. Der Unterschied, zwischen einer Tarifbeschäftigten und einer Beamtin sind einfach knapp 900 Euro. Für die GLEICHE Arbeit. Deutschland ist ein Idiot.
Die Stelle ist in Lippstadt, 38km von meinem Heimatort entfernt. Ideal zum Pendeln. Ich werde also endlich wieder in die Heimat ziehen. Zunächst zu Mutti, bis sich finanziell alles geregelt hat und es auch wieder schöne Wohnungen gibt. Derzeit gibt der Markt nix her. Und mit Katze ist das nochmal schwieriger, da an was dran zu kommen...
Also drückt mal die Däumchen.

Sonst...genieße ich die Ferien. Durch den Bundeslandwechsel hab ich einfach mal 9 Wochen frei :D
Aber ja... gibt genug zu tun. Der Umzug steht an, die alte Wohnung muss geputzt und gestrichen werden... :(
Schwimmen will ich und ich muss meine Bio- und Musikkenntnisse auffrischen, da ich das bald wohl fachfremd unterrichten muss :o :D

<3

So long.

Hanni

Januar 28, 2017

Alles neu neu neu!

Ladies and gentlemen!

Es ist vollbracht.... 2. Staatsprüfung bestanden --> Ich bin endlich, endlich, ENDLICH offiziell ne "echte" Lehrerin. Referendariat überlebt. Frei, um in die Welt hinauszuziehen und Kinder zu unterrichten.
Ich könnte nicht stolzer und zufriedener sein.

An der Ausbildungsschule bleibe ich nicht, es ist somit (wieder mal) alles im Umbruch.
Aufregend... Stay tuned.


Hanni

November 08, 2016

Hm.



Lyrics:

Hab gehört, die Sonne scheint wieder für dich.
Hab gehört, du wirkst befreit und trägst wieder Lachen.
Hab gehört, ich bin für dich vorbei und abgehakt, und dass das der beste Schritt 
deines Lebens war.

Hab gesehen, dein Herz hängt jetzt an jemand anderen, ganz schön schnell dafür, dass
du gesagt hast, du brauchst erstmal Zeit.
Auf den Fotos, die man findet, da strahlt ihr vor Grinsen - du siehst so widerlich
glücklich aus.

Und ich, ich kann nicht schlafen, ohne irgendwas zu nehmen.
Und du, stehst längst mit beiden Beinen im neuen Leben, den Blick nach vorn gestellt -
als wär's das Leichteste der Welt. 
(Das Leichteste der Welt)

Nach allem, was man hört, lebst du jetzt im Bilderbuch.
Suchst ein Haus am See und Kinder, man, war doch unser Plan.
Und ich häng hier auf Halbmast, krieg den Kopf nicht aus'm Sand, bin bilometerweit
entfernt von Abstand.

Und ich, ich kann nicht schlafen, ohne irgendwas zu nehmen.
Und du, stehst längst mit beiden Beinen im neuen Leben, den Blick nach vorn gestellt -
als wär's das Leichteste der Welt.

Doch was mich am allermeisten bricht, ist zu sehen, wie glücklich zu jetzt bist.
Und die bittere Erkenntnis, dass man bei Null ist, dass da nichts ist.
Und jeder Tag und jedes Jahr umsonst war, sinnlos war, so sinnlos war.

Vielleicht kann ich irgendwann wieder schlafen, ohne irgendwas zu nehmen.
Vielleicht gibt's irgendwo da draußen für mich ein neues Leben.
Aber sich das vorzustellen, 
ist grad das Schwerste dieser Welt.

Und ich, ich kann nicht schlafen, ohne irgendwas zu nehmen.
Und du, stehst längst mit beiden Beinen im neuen Leben, den Blick nach vorn gestellt -
als wär's das Leichteste der Welt.
(Das Leichteste der Welt).

Lyrics powered by www.musixmatch.com

Right in the effing feels.

September 15, 2016

Wir tanzen ohne Musik

Und plötzlich bist du weg. Und alles was bleibt, ist deine Zahnbürste in meinem Bad. Dein Geruch in meinen Laken. Der Duft deines Deos an meiner Kleidung, von der letzen Umarmung. Der letzten Umarmung. Weil du nicht mehr möchtest, nicht mehr kannst, mich nicht mehr an deiner Seite siehst. Mich nicht mehr liebst. Es so besser für uns ist, zumindest reden wir uns das ein. Ich möchte das so nicht sehen. Ich halte uns immer noch für etwas Besonderes, für etwas Großes, Echtes. Ich möchte, dass es einfach nur die falsche Zeit ist. Dass wir uns wiedersehen. Und wieder lieben lernen.
In meiner Playlist... das neue Album von Jennifer Rostock. Rauf und runter, sie singen nur für mich. Über mich. Und über dich. Über uns. Therapie für kleines Geld. Und wieder retten mich Musik, Freunde und ein Glas Wein. 
Wann hört das auf? Wann komm ich an? Wann bin ich Heimat und Zuhause für jemanden? 
Kann ich noch lieben? Oder ist das einfach irgendwann... aufgebraucht? 

x.

Ich erinnere mich noch 
Ich hab das immer gemocht 
Wie du heimlich nach mir schielst 
Jetzt schaust du nicht mehr hin 
Ich geh dir aus dem Sinn 
Warum spielen wir dieses Spiel
Du bist wieder am Zug
Zieh ein Stein aus der Mauer
Ein Stein aus dem Tower
Kriegen wir nie genug
Wie lang soll die Afterhour
der Afterhour noch dauern

Heey
Jenga uhuuhuu
Wir tanzen auf Eis
Bis die Eisdecke reißt
Und ich weiß
Wir spielen
Jenga uhuuhuu
Ein schwankender Turm
Noch haben wir nicht verloren
Ist das, dass Ende vom Lied
Wir tanzen ohne Musik
Ist das dass Ende vom Lied
Wir tanzen ohne Musik
Wenn du auf Komiker machst
Und nur selbst drüber lachst
Fand ich das früher mal süß
Und wie sag ich's dir jetzt
Wenn es mir nicht mehr schmeckt
Nicht in der Küche und nicht im Bett
Du bist wieder am Zug
Zieh ein Stein aus der Mauer
Ein Stein aus dem Tower
Kriegen wir nie genug
Wie lang soll die Afterhour
Der Afterhour noch dauern
Heey
Jenga uhuuhuu
Wir tanzen auf Eis
Bis die Eisdecke reißt
Und ich weiß wir spielen
Jenga uhuuhuu
Ein schwankender Turm
Noch haben wir nicht verloren
Ist das dass Ende vom Lied
Wir tanzen ohne Musik
Ist das dass Ende vom Lied
Wir tanzen ohne Musik
Stein auf Stein
Und Hand in Hand
Stark und Schön
Das war'n wir zusammen
Es tut weh wenn ich's jetzt seh
Wie das alles zerfällt
Und ich's nicht aufhalten kann
Wir tanzen auf Eis
Bis die Eisdecke reißt
Und ich weiß wir spielen
Jenga
Ein schwankender Turm
Noch haben wir nicht verloren
Fremde Hand wer is dieser Mann
Der nur seinen Schmerz
Und nicht meinen sieht
Wenn ich dich frag ob du mich noch liebst und du mir keine
Antwort mehr gibst
Ist das dass Ende vom Lied
Ist das dass Ende vom Lied
Ist das dass Ende vom...

Love u still.

August 15, 2016

Und alles ist anders, aber gut anders.

Irgendwie ist immer alles ganz anders, wenn ich mich hier mal wieder zu Wort melde.
Heute ist so ein Tag, an dem man diese ganzen Veränderungen mal festhalten kann.

In einem meiner letzten Einträge habe ich euch erzählt, dass ich eine Stelle habe und bald umziehe und arbeite.
Heute muss ich euch mitteilen: Ich musste mein Ref verlängern, da ich durch mein 2. Staatsexamen gefallen bin. Fragt nicht, woran es gelegen hat... Ich verstehe es nach wie vor selbst nur bedingt und fühle mich ungerecht behandelt, was ich auf die Erkrankung schiebe... denn erstmalig bin ich zu 1000% gut vorbereitet in eine Prüfung gegangen und nach meinem Empfinden ist es sehr gut gelaufen... Mehr soll an dieser Stelle nicht gesagt werden, ist schließlich alles öffentlich.
Was hat das nun für Konsequenzen?
Ich musste die Stelle absagen, die WG mit der besten Freundin wird es auch nicht geben (sie hat bereits etwas Eigenes gefunden und ich kann in meiner Wohnung bleiben, so lange ich es brauche und möchte)... Ja und ich werde der Schwalm noch bis Januar treu bleiben. Dann findet die Nachprüfung statt. Ich war ein paar Tage wirklich sehr traurig und niedergeschlagen, aber irgendwie hat man doch erstaunlich schnell einen Haken dahinter gesetzt und das Leben geht weiter.

So bin ich länger bei meinen kleinen Mäusen (ja, ich meine die kackbratzigen Schüler, die mir in der Zwischenzeit echt derbe ans Herz gewachsen sind), kann noch gute Tage mit den geschätzten Kollegen verbringen, die auch Freunde geworden sind und (für mich Argument Nummer 1^^) ich bin näher an meinem Herzblatt. Und die Karten werden eben neu gemischt - vielleicht gibt es in einem halben Jahr ja auch Stellenangebote in der Gegend, sodass ich da bleiben könnte. Brilon = Heimat... ist ja alles schön und gut, aber hier bin ich doch ziemlich schnell wieder gelangweilt und genervt und fände es drüben doch netter, Mal schauen, was die Zukunft bringt.

Was gibt es sonst zu berichten?
Fürs Papier - Knapp 4 Monate glücklich mit dem Zooombummbang-Mann zusammen :) #couldnothaveaskedforbetter #ekelhaftglücklich

Ansonsten... Hab ich meinen 2. Blog WESPENTAILLE wieder reaktiviert und am Layout gebastelt. Warum, wieso und weshalb lest ihr dort.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, lasst es euch gut gehen.

x,

Hanni