Januar 20, 2014

Good News!

Ihr Lieben,
verzeiht mir meine unregelmäßigen Posts.

Aber dieses mal habe ich dann auch endlich mal was zu erzählen :D

Am Freitag ist Post eingetrudelt, die mich dazu veranlasst hat, wie ein kleines, aufgeregtes Kind durch die Wohnung zu hüpfen: Ich habe die Aussicht auf einen Referendariatsplatz in NRW! Wie verrückt ist denn das bitte?! Direkt beim ersten Versuch ist etwas dabei... Man muss auch mal ein wenig Glück haben. 100% fest ist das selbstverständlich noch nicht, da noch nicht alle Schritte des Bewerbungsprozesses durchlaufen sind. Es fehlen noch ein paar Unterlagen, die ich in den nächsten Tagen wegschicken werde, sicherlich wird auch ein Besuch beim Gesundheitsamt verlangt... Es können sich immer noch Hindernisse ergeben. Aber da will ich erstmal gar nicht dran denken, sondern mich einfach nur freuen, dass das Leben langsam ernster und die Zukunft greifbarer wird.

Fing das Wochenende gut an, so waren trotzdem auch einige Dämpfer dabei.

Allen voran ein Gespräch, das mich in Zeiten zurück katapultiert hat, in denen ich mich nicht gut gefühlt habe. Situationen, die man ganz tief ins Unterbewusstsein geschoben und nie so recht verstanden hat und jetzt erst begreift (aufgrund eben dieses Gespräches), was eigentlich all die Zeit hinter dem eigenen Rücken abgezogen wurde. Ein Gespräch, das in mir den Wunsch hervor gerufen hat, vor lauter Wut und vor lauter Ekel irgendetwas ganz gewaltig kaputt zu machen. So wie die Sache einen kaputt gemacht hat. Dann habe ich mich stattdessen nach stundenlangem Diskutieren dazu entschlossen, einfach zu schlafen und das Ganze erstmal sacken zu lassen. Zu lang ist es her. Es hat nur die Macht, mich zu verletzen, weil ich es zulasse. Weil ich dem ganzen Dreck zu viel Bedeutung gebe, heute noch. Für die Erkenntnis hab ich irgendwie ganz schön lange gebraucht :D Aber besser spät, als nie, nicht wahr? :) Also belasse ich alles beim Alten, verzeihe stillschweigend und denke einfach nicht mehr drüber nach. Wie heißt es so schön:
Forgive, not because they deserve forgiveness but because you deserve peace. -  Jonatha Lockwood Huie 
Ganz genau so sieht es doch aus.

Müdigkeit und ein zu voller Zeitplan vervollständigen die negativen Seiten des Wochenendes.

Auf der YAAAAYMOFUCKA-Seite noch zu verbuchen sind:

  • Breaking Bad zuende geschaut - was eine epische Serie!
  • eine neue Abnahme zu verbuchen (dreifaches yaymofuckayay!)
  • viele liebe Freunde gesehen (R&R, BB, A & S, ich hab euch lieb, das muss einfach mal gesagt werden.)
Es liebt,
Hanni

Kommentare:

  1. Oh, das mit dem Salat habe ich noch nie gehört, aber ich kann ohne Tabletten eh nich schlafen und mit, geht schlafen immer :)
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  2. Geil! Glückwunsch, ich drücke die Daumen das es mit NRW klappt:) Zuhause ist es doch am schönsten ;)
    Lieben Gruß,
    Serah

    AntwortenLöschen
  3. Ja, also der 1. Einkauf war schon echt teuer. Auch wenn man mal zu dm schleicht und die Alnaturra-Abteilung sich ansieht, fällt einem auf, dass alles sehr teuer ist :/
    Ich werde in den nächsten Wochen mal schauen, ob ich günstigere Alternativen finde.
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ui das freut mich für dich mit dem Referendariatsplatz! :)
    dankeschön :) ♥
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! Jedoch bin ich kein Fan anonymer Kommentare. Sollten diese dann auch noch gegen jegliche Etiketten verstoßen, behalte ich mir vor, sie nicht zu veröffentlichen. Selbstverständlich ist Kritik erlaubt! Jedoch sollte sie konstruktiv sein :)